"Newsletter November 2012", Absender:no-reply@jmw.at

Um den Newsletter größer und in einer größeren Schrift anzusehen, halten Sie bitte
die Taste [Strg] gedrückt und drücken Sie die Taste [+] zum Vergrößern der Ansicht.
(Drücken Sie [Strg] und [0] um wieder zur Originalgröße zurückzukehren.)

Newsletter - Jüdisches Museum Wien
www.jmw.at   Dorotheergasse 11 und Judenplatz 8, 1010 Wien


Veranstaltungen


Gedenkveranstaltung an das Novemberpogrom

Freitag, 9. November 2012 - 14:00 Uhr
Jüdisches Museum Wien Dorotheergasse

Am Freitag, dem 9. November 2012, gedenken wir um 14:00 Uhr der Opfer des Novemberpogroms. Das Jüdische Museum Wien ist auch ein Erinnerungsort, der mit seinen Sammlungen und durch einzelne Objekte auf die Shoah verweist. Nach dem Gedenken werden wir Ihnen ausgewählte Objekte und deren Geschichte vorstellen.
In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 begann mit der so genannten Reichskristallnacht die systematische Vertreibung, Enteignung und schließlich Ermordung der Juden während der Zeit des Nationalsozialismus.

Eintritt frei zwischen 13:30-14:30 Uhr im Jüdischen Museum Wien in der  Dorotheergasse 11.


Gefillte Fisch & Lebensstrudel. Eine jüdische Kochshow
Buchpräsentation mit Helene Maimann

Dienstag, 13. November 2012 - 18:30 Uhr
Jüdisches Museum Wien Dorotheergasse

Helene Maimann, bekannte Filmemacherin und begeisterte Köchin, erzählt aus ihrem eigenen Leben und lässt KennerInnen zu Wort kommen, die Einblick in ihre Küche geben: Sie schreibt über traditionelle Familiengerichte, die über Generationen weitergereicht wurden – und sie liefert gleich Rezepte mit. Witze und Anekdoten fehlen nicht, ebenso wie unterhaltsame Erkundungen der jüdischen Tisch-, Alltags- und Feiertagskultur, der Herkunft jüdischer Speisen und Lebensmittel sowie ihrer Verbreitung und ihren oftmals weiten Reisen durch die kulinarische Welt. »Weiter


Vortrag von Lisa Silverman im Rahmen der Ausstellung „Vienna’s Shooting Girls. Jüdische Fotografinnen aus Wien“

Donnerstag, 22. November 2012 - 18:30 Uhr
Jüdisches Museum Wien Dorotheergasse

Die Ausstellung Vienna’s Shooting Girls – Jüdische Fotografinnen aus Wien” rückt die große Zahl von Fotostudios jüdischer Frauen in Wien bis 1938 in den Fokus. Lisa Silverman (University of Wisconsin-Milwaukee) spricht über Bildung, Ausbildung und Berufstätigkeit von Frauen aus dem jüdischen Wiener Bürgertum um 1900 als Voraussetzungen für dieses auffallende Phänomen. »Weiter



„Zeitreise durch die Mazzes-Insel“
Ein Spaziergang mit dem Fotografen Josef Polleross und dem Jüdischen Museum Wien

Sonntag, 25. November 2012 - 11:00 Uhr

Mit Josef Polleross auf Zeitreise: Der Fotograf folgte für seine Ausstellung im Museum Judenplatz religiösen Juden und ihren traditionellen Ritualen. Seine Bilder bezeugen aber auch das weltliche jüdische Leben – zwischen Sportveranstaltungen, Handel und Straßenfesten. Welche Adresse, welche Ecke oder welcher Winkel in der Leopoldstadt hat sein Auge verführt? Bei einem Spaziergang durch das jüdische Wien kann man die Vergangenheit wahrnehmen und gleichzeitig der Gegenwart begegnen. »Weiter


Jenö Eisenberger – Wenn ich nur Österreicher wär
Buchpräsentation mit Andrei S. Markovits

Sonntag, 25. November 2012 - 11:00 Uhr
Jüdisches Museum Wien Dorotheergasse

Christof Habres präsentiert sein Buch Wenn ich nur Österreicher wär …" über das außergewöhnliche Leben des Gründers der ersten Supermarktkette Österreichs und nunmehrigen Kunstsammlers Jenö Eisenberger, der am 16. November seinen 90. Geburtstag feiert. »Weiter


Young Austria im Gespräch

Dienstag, 27. November 2012 - 18:30 Uhr
Jüdisches Museum Wien Dorotheergasse

Die Jugendorganisation Young Austria” wurde im März 1939 in Großbritannien gegründet. Sie bot Heimatersatz, zählte rund 1.300 Mitglieder und war stark mit dem Austrian Centre” und dem Free Austrian Movement” verbunden. Ungefähr ein Viertel der Mitglieder kehrte nach dem Krieg nach Österreich zurück. An diesem Abend reflektieren drei Generationen über die Auswirkungen des britischen Exils und über Young Austria. »Weiter


Jüdischer Filmclub im Jüdischen Museum Wien
„La Cámara Oscura“

Donnerstag, 29. November 2012 - 19:00 Uhr
Jüdisches Museum Wien Dorotheergasse

Ende des 19. Jahrhunderts lebt Gertrudis, die Tochter jüdischer Immigranten, in der argentinischen Provinz Entre Rios. Von Kindheit an wird Gertrudis immer wieder mitgeteilt, wie hässlich und unscheinbar sie sei. Ein reicher Gutsbesitzer, dessen schöne Exfrau mit einem anderen Mann durchgebrannt ist, nimmt Gertrudis zur Frau und so ändert sich ihr Leben schlagartig.  »Weiter

Wir verlosen 3x2 Tickets für die Filmvorführung. Einfach eine E-Mail mit dem Kennwort „Gewinnspiel Jüdischer Filmclub“ bis 7. November 2012 an info@jmw.at senden. Die Gewinner werden schriftlich verständigt.


Vermittlung


ACHTUNG! FOTO! LOS!

Sonntag, 11. November  2012 - 14:00 Uhr
Jüdisches Museum Wien Dorotheergasse

In der Ausstellung Vienna Shooting Girls” seht ihr Fotografien von berühmten jüdischen Fotografinnen aus Wien. Wir schauen uns erst an, wie und was die fotografiert haben und dann könnt ihr selber mit Einweg-Kameras experimentieren. »Weiter


Führungen für Erwachsene

Sonntag, 4. November 2012
15:00 Uhr - Jüdisches Museum Wien Dorotheergasse
16:30 Uhr - Museum Judenplatz

Jeden 1. Sonntag im Monat finden kostenlose deutschsprachige Führungen im Jüdischen Museum Wien statt. Im Jüdischen Museum Dorotheergasse laden wir Sie herzlich zu einem Spezialrundgang durch die Dauerausstellung im Atrium, Extrazimmer und im Schaudepot ein. Besuchen Sie die Ausgrabungen der mittelalterlichen Synagoge am Judenplatz und begegeben Sie sich auf einen virtuellen Rundgang durch die Straßen des großen mittelalterlichen jüdischen Viertels von Wien.


Ausstellungen


„Wartesaal der Hoffnung. Das Rothschild-Spital im November 1947 – Fotos von Henry Ries“

bis 17. Februar 2013
Jüdisches Museum Wien Dorotheergasse

Nach der Shoah und dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde das Rothschild-Spital in Wien zum provisorischen Flüchtlingslager und Zentrum jüdischen Lebens zwischen Warten und Hoffen. Henry Ries (1917–2004), der 1938 aus Berlin in die USA emigrieren musste, arbeitete von 1947–51 in Europa als Fotojournalist für die „New York Times“. Seine Fotografien sind einzigartige Dokumente über das Schicksal der jüdischen Überlebenden und Flüchtlinge.
Kuratorin: Danielle Spera

Foto: Henry Ries, © The New York Times/DHM


Vienna’s Shooting Girls – Jüdische Fotografinnen aus Wien

bis 3. März 2013
Jüdisches Museum Wien Dorotheergasse

Das Ausstellungsprojekt „Jüdische Fotografinnen“ stellt Fotostudios von jüdischen Frauen ab 1860 vor. Speziell in Wien haben außergewöhnlich viele jüdische Frauen aus meist wohlhabenden Familien diesen Beruf gewählt.  Die Ausstellung folgt dem Weg der Fotografinnen ins Exil und somit an das willkürliche Ende dieser Geschichte für Wien, erinnert aber auch an die Fortführung in anderen Ländern und Kontinenten. Eine Auswahl von Arbeiten von 30 Wiener jüdischen Fotografinnen bietet ein repräsentatives Bild der Geschichte der österreichischen Fotografie der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts, mit Arbeiten von Madame d’Ora, Trude Fleischmann, Edith Tudor, uvm.
Kuratorinnen: Iris Meder, Andrea Winklbauer

Foto: Trude Fleischmann, „Dolly Haas als Scampolo“, um 1932, © Photoinstitut Bonartes


„Heute in Wien 2012. Fotografien zur jüdischen Gegenwart von Josef Polleross“

7. November 2012 – 12. Mai 2013
Museum Judenplatz

1996 erschien Harry Webers Fotoband „Heute in Wien“ gemeinsam mit der gleichnamigen Ausstellung im Jüdischen Museum Wien. Die beeindruckenden schwarz-weiß Bilder haben Fotogeschichte geschrieben. 15 Jahre später folgt der Wiener Fotograf Josef Polleross den Spuren Harry Webers und hat das heutige Leben der jüdischen Gemeinde – vor allem in der Leopoldstadt - fotografisch erfasst. Polleross Bilder sollen sowohl an Harry Webers damalige Bilderreise anknüpfen als auch die Veränderungen innerhalb der jüdischen Gemeinde und ihren Zuwachs während der letzten 16 Jahre zeigen. Sie geben Einblick in das vielfältige jüdische Leben in Wien heute.
Kuratorin:  Astrid Peterle

Foto: Josef Polleross, Sukkot, Oktober 2009



Wir empfehlen


Eyes On – Monat der Fotografie Wien

Eyes On macht Wien im November zur Fotohauptstadt. Von 30. Oktober bis 30. November stehen in ganz Wien 225 Fotoausstellungen und Veranstaltungen zum Thema Fotografie auf dem Programm. Museen und Ausstellunghäuser wie das Künstlerhaus, das Wien Museum, das Jüdische Museum oder das Naturhistorische Museum nehmen ebenso teil wie zahlreiche Galerien darunter Julius Hummel und Hubert Winter sowie Off Spaces wie das mo.ë oder das brick5. Weitere Informationen


KlezMORE Festival

Heuer findet das KlezMORE Festival zum neunten Mal in Wien statt. In mehreren Spielstätten erlebt man von 3.-18. November musikalische Highlights.  Weitere Informationen


Gedenken an die Pogromnacht 1938

Am Donnerstag, 8. November 2012 findet im Wiener Stadttempel eine Gedenkveranstaltung mit Oberrabbiner Prof. Paul Chaim Eisenberg, Ulrich Matthes (Lesung) und musikalischer Untermalung von Andrej Prozorov und Milos Todorovski statt. Weitere Informationen


Filmfestival „this human world"

Bereits zum fünften Mal findet vom 29.11. bis 09.12.2012 das Internationale Filmfestival der Menschenrechte this human world statt. In insgesamt vier Wiener Kinos werden auch 2012 wieder die Rechte des Menschen und deren Durchsetzung im Mittelpunkt stehen, bezugnehmend auf die verschiedensten Themenkreise. An elf Festivaltagen sollen wieder vermehrt Augen geöffnet. Weitere Informationen


Ihre E-Mailadresse hat sich geändert, oder Sie wollen den Newsletter abbestellen?
Auf der Website http://newsletter.jmw.at können Sie jederzeit den Newsletter auf neue Email-Adressen abonnieren oder für bestehende Email-Adressen abbestellen.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr JMW-Newsletter-Team

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Jüdische Museum Wien bedankt sich bei seinen Sponsoren & Partnern für ihre Unterstützung!

________
____BMUKK



Medieninhaber und Herausgeber: Jüdisches Museum der Stadt Wien GmbH, Dorotheergasse 11, 1010 Wien, Österreich, Tel.: +43 (1)535 04 31        Fax: +43 (1)535 04 24        Web: www.jmw.at        E-Mail: info@jmw.at,
DVR: 0718360; Firmenbuchnummer: FN 107585p; Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien